Monatsarchiv für August 2004

Hotzenblitz Neuauflage!

Mittwoch, den 11. August 2004

Endlich ist es soweit! Das formschöne Leichtfahrzeug mit Elektromotor “Hotzenblitz” ist einer neuen Version erhältlich! Diese Modelle werden dieser Tage von der Firma Treffpunktzukunft in einer Kleinserie im Werk Villach gefertigt und können bereits bestellt werden!
Das Fahrzeug ist sehr geräuming (dank der Höhe), braucht aber trotzdem nur eine sehr geringe Parkfläche. Durch hinzuziehen eines Formel 1 Ingenieurs besteht eine hohe passive Sicherheit und das Fahrverhalten ist dementsprechend 1A. Dass die Batterien und somit der Schwerpunkt im Fahrzeugboden liegen, trägt dazu wesentliches bei.
Auch sportliche Fahrer kommen auf ihrer Rechnung mit 120 km/h Spitze und einer Beschleunigung von 0 – 60 km/h in 5.8 sekunden (Smart: 6.6 sek). Der Verbrauch liegt bei € 1,20 bis max. € 1,40 im Stadtverkehr. In Österreich zahlt man keine Nova, in Deutschland wird das Fahrzeug 5 Jahre steuerbefreit. Auch die Versicherung sollte unter € 200,- jährlich liegen. Auf Grund des ständig steigenden Benzinpreises wird man den höheren Anschagffungspreis bald wieder gespart haben, auch wird es mit der Zeit immer günstigere “Gebrauchte” geben.Die Karrosserie besteht aus recycling-fähigen ABS Kunststoff und es kommen Blei-Vlies bzw. Blei-Gel Batterien zum Einsatz. Aufgrund der modularen Bauweise sind verschiedene Typen erhältlich: Vom 2-Sitzer Buggy Fun-Car, Cabrio über 4-Sitzer mit Hardtop zum Pick-Up oder Einsatzwagen. Auch die Ladezeit ist mit 3 Stunden (230V) oder 1 Stunde (400V) relativ gering.
Leider entsprechen auch die Preise der verwendeten Handfertigung, erst durch einen Investor (ca. 1 Mio. €) kann die Fertigung in eine Großserie übergehen, wodurch die Preise deutlich gesenkt werden könnten.
Auch die Reichweite scheint mit normalen Bleivlies-Batterien vorerst doch unter der 100 km Grenze zu bleiben. Im Jahr 2005 sollten Modelle mit alternativen Batteriesystemen und Reichweiten von 200 km und mehr erhältlich sein. Das Hybrid Aggregat (Pflanzenöl) für noch weitere Strecken (bis 700 km) wird man ab 2006 bekommen. Auch alte Modelle (Prototypen aus 1996) können auf die aktuelle Lade- und Batterietechnik, Türen, etc. aufgerüstet werden.

Mehr Infos:
Treffpunkt Zukunft

4 Bilder des Hotzenblitz Elektroautos

Alle Dateien der Presseveröffentlichung (auch eMail und alles zusätzlich als PDF):
Datei Downloads