Monatsarchiv für July 2004

Mit dem Elektroauto gemeinsam nach Werfenweng (Quelle: Oekonews)

Friday, den 30. July 2004

Sternfahrt von Elektroautos zur Remotion 2004, der Konferenz für umweltfreundliche Antriebstechnologien, in Werfenweng.

Vom 19.-21. September 2004 findet in Werfenweng, jener Gemeinde, die für Ihre Aktivitäten mit dem internationalen Solarpreis von Eurosolar ausgezeichnet wurde, die Remotion 2004 statt. Zu der Konferenz für umweltfreundliche Antriebstechnologien und Transportsysteme& lokale Mobilitätskonzepte in Tourismusdestinationen, wird eine Sternfahrt organisiert.
Treffpunkt ist am 16. September um 7.30 zu einem gemeinsamen Frühstück und eventuell zum Aufladen der Autos beim ÖAMTC in Wiener Neustadt. Am 17. September werden die Teilnehmer um die Mittagszeit in Werfen weng eintreffen.

Weitere Elektroautofans zur Teilnahme werden noch gesucht!

Mehr Informationen bei Ing. Josef Mayer: Tel. 02252/8855049010
Oder bei Eurosolar

Details zur Konferenz:
Remotion 2004

Originalartikel auf oekonews.at

Deine Meinung ist gefragt!

Wednesday, den 28. July 2004

Hallo lieber Leser!

Ich freue mich, dass du den Weg hier her gefunden hast!
Diese Seite soll sich zu einer Sammlung aller relevanten Neuigkeiten zum Theme Elektro Straßenfahrzeuge entwickeln und obendrein ein Ort für öffentlichen Meinungsaustauch über und um das Elektroauto werden!
Dieses Projekt wurde ins Leben gerufen, weil ich etwas derartiges (noch nicht) kenne!

Leider fehlen mir jedoch Zeit und Wissen, um alles relevante zusammen zu tragen und ausreichend Artikel zu schreiben. Also falls jemand Interesse hat, einfach hier registrieren und mir eine eMail mit deinem Benutzernamen und wie du mitwirken willst zusenden.
Das beste daran: Jeder kann mitmachen!

Falls jemand seine Meinung zu dem Thema äussern möchte, einfach “comment” klicken. (Die Registrierung ist nur ein kleiner Schritt, die Eingabe von: Benutzername, Passwort, eMail)

Alle E-Tankstellen im deutschsprachigen Raum

Monday, den 26. July 2004

petrix.dreifels.ch/lemnet

CityEL mit 300 km Reichweite

Thursday, den 22. July 2004

In der aktuellen Ausgabe der Photon steht es geschrieben: In einem Versuch, in dem ein normaler CityEL auf Lithium Batterien umgerüstet wurde, war eine Steigerung der Reichweite auf 300 km möglich.
Der Haken an der Sache: Der Preis. Leider würde so ein Satz laut einer Schätzung ca. € 5.000,- oder mehr nur für den CityEL kosten. Bei einem normalen PKW wäre das noch weit mehr.
City EL in rot

Registrierung

Saturday, den 10. July 2004

Leider habe ich feststellen müssen, dass sich jeder erst registrieren muss, um Kommentare zu schreiben, selbst für Votings ist das erforderlich.
Auch finde ich bedauerlicherweise keine Möglichkeit, etwas daran zu ändern. Bis eine Lösung gefunden wird bitte ich euch doch einfach zu registrieren! Es ist wirklich sehr kurz und schmerzlos. (blos: Username, Passwort, Email)

Danke für euer Verständnis, Euer Admin PS: Wenn jemand Artikel verfassen möchte, einfach bei mir melden!

[Edit 16.12.2007] Die Sache mit der Registrierung ist mit dem neuen Blogsystem nun hinfällig!

Umfrage: Wieviel km würden ihnen reichen?

Monday, den 5. July 2004

Wir werden uns langsam aber sicher an die technisches Details und Hintergrund Informationen des Hotzenblitz annähern. Ein Schritt ist diese erste Umfrage: 

Wieviel Kilometer Reichweite mit einer Volladung würden ihnen bei einem Elektroauto für den Alltagsgebrauch reichen? (Urlaube und größere Ausflüge ausgenommen)

Ergebnis:
• 50 km – 0% (0 Votes)
• 80 km – 25% (3 Votes)
• 120 km – 50% (6 Votes)
• 200 km – 25% (3 Votes)
• Alles zu wenig – 0% (0 Votes)

Total: 100% (12 Votes)

Tankstellen der Wienstrom mit 380V Anschluss!

Sunday, den 4. July 2004

Eine gute Nachricht für alle (werdenden) Hotzenblitz Fahrer! Alle E-Tankstellen der Wienstrom bieten neben dem normalen 220V Anschluss auch einen 380V Starkstrom Anschluss an!
Die Tankstellen sind etwa 2,5 Meter hohe und ca. 30cm dicke rote Säulen, mit einem eigenen Parkplatz zum tanken, einem orangen Blinklicht (blinkt beim laden), einem kleinen LCD Text Display und einem Kartenschlitz. Wie ich finde eine geniale, kostengünstige Lösung!
Eine Liste der Wiener Stromtankstellen finden sie hier:

[Edit:] Die Liste der Tankstellen kann leider nicht direkt verlinkt werden! Aber es geht auch so: Einfach zu der Adresse http://www.wienstrom.at/ navigieren, dann links im Menu “UMWELTENGAGEMENT” und dort “Das E-Auto”. Dann erscheint rechts im Hauptteil der Link zu den Stromtankstellen.

Wer eine Wertkarte kaufen will, kann hier anrufen: 01/770 38 15 4 (Wienstrom) Die Tankgebühren sind angeblich gratis, man zahlt nur Einsatz für die Wertkarte. (€ 29,05) Auf dieser sind 300 gute alte Schilling geladen und 1 Khw kostet 1,50 öS. Wenn man rechnet, man tankt den Einsatz kommt da auf 15cent / Khw. Das fände ich auch als Tankgebühr völlig in Ordnung. Verbrauche vielleicht 30 Schilling im Monat bei regelmäßigem Tanken (fast täglich).
Der Vorteil für die Hotzenblitz Fahrer liegt nun darin, dass der Hotzenblitz an einer 380V Steckdose in nur einer Stunde eine Volladung schafft. Geht man von üblichen Werten aus, würde dies bedeuten eine 80% Ladung in nur 20 Minuten. Bei einer Reichweite von 120km käme das auf knapp 100km. Also wem das immer noch nicht passt, gute Nacht! Mehr zum Hotzenblitz demnächst… Bilder gibt es schon genug zu sehen:

Galerie: Hotzenblitz Werk in Villach

[Update:] Wie ich erfahren habe, betragen die Spannungen nicht 220V und 380V, sondern 230V und 400V, was jedoch nicht viel ändert.

[Update 2:] Die Ladezeiten und Reichweiten des Hotzenblitz sind reine Spekulationen und werden wohl um einiges weniger optimal sein, wie hier dargestellt. Ich vermute nun mit 30 Minuten Starkstrom wird man eher mit 50 km Zuladung rechnen können.